Dietikon

Wie funktionieren Arealneuentwicklungen in der Agglomeration 10 Jahre nach Baubeginn?

Verdichtung
Arbeitsplätze

Dietikon ist nach langer Stagnation und einem leichten Bevölkerungsrückgang in den 1970er bis in die frühen 2000er Jahre wieder am wachsen. Seit Mitte der 2000er setzt ein stetiges Wachstum von 20'000 auf knapp 27'000 Einwohner im Jahr 2018 ein. Dies ist auch auf neue Entwicklungsgebiete und einen Bauboom zurückzuführen.

Zwei grosse Areale stehen dabei im besonderen Fokus. Das Ende 2010 begonnene und 2016 abgeschlossene Limmatfeld, sowie das derzeit in der Planungsphase befindliche Niderfeld. Gleichzeitig erschliesst der Bau der Limmattalbahn Dietikon bis 2022 mit zusätzlich 7 Tramhaltestellen. 2 davon in unmittelbarer Nähe der zwei Areale. Das Studio Dietikon untersucht und stellt daher Themen wie Mobilität, Innenentwicklung, Begegnunsgräume, Freiräume, Entwicklungsgebiete und den Stadtboulevard zur Diskussion. Bei insgesamt 3 Veranstaltungen im Verlauf von 2019 werden Ideen ausgetauscht und Diskussionen eröffnet. Wie soll sich Dietikon entwickeln? Wie kann dies im Dialog entstehen?   Neben diesem Aushandlunsgsprozess haben viele Artikel zum Thema Limmatfeld eine Reihe an Fragen aufgeworfen, was von den Zielen und Ansprüchen vor Beginn des Projekts heute übrig geblieben ist. Zur Überprüfung haben wir dazu die jeweils verfügbaren Daten herangezogen, um eine fundierte Aussage machen zu können und so eine Grundlage für zukünftige Entscheidungsprozesse zu bieten.

**Das Fallbeispiel wurde im Rahmen des Kooperationsprojekts mit der Metropolitankonferenz Zürich und der Stadt Dietikon entwickelt. **

Mehr erfahren

Unser Team

Thorben Westerhuys

CTO

Sven Brieden

Data Engineer

Oleg Lavrovsky

Co-Founder / Data Architect

Luis Gisler

CEO

Viktória Molnár

COO

Markus Schaefer

Co-Founder / Urban Designer

Joris Van Wezemael

Co-Founder / Urban Developer

Karolína Bzdušek

Data Engineer

Patricia Wepfer

Urban Data Scientist

Cividi GmbH

Flüelastrasse 10, 8048 Zürich

+41 43 543 44 45